Console

Verwalten Sie Ihre

EPM Client-Infrastruktur einheitlich und prozessorientiert.

Kreis.gif
 

Heute stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, eine einzige System Lifecycle Management Lösung über alle Support Level zu nutzen, um einen einheitlichen prozessorientierten Support-Workflow über alle Abteilungen zu gewährleisten.

Genau hierfür haben wir eine schnell und einfach zu bedienende Web-Konsole entwickelt, die es jedem ermöglicht, System
Lifecycle Management-Aufgaben zu erfüllen. Anpassbare Workflows werden über eine intuitive Benutzeroberfläche ausgeführt.

Machen Sie IT-Management zu einem Erfolgsfaktor

System Lifecycle Management-Lösungen wie Ivanti sind ein wesentlicher Bestandteil moderner IT-Strategien.  Viele wichtige Geschäftsprozesse hängen von ihnen ab.  Dadurch steigt die Komplexität der Werkzeuge, aber auch die Verwaltungskosten sowie die Risiken, durch Nachlässigkeit oder Fehler größere Schäden zu verursachen, erheblich. Hier setzt die five(9)s Console an.

Erweiterte Software- Verteilungs Funktionen

Möchten Sie verhindern, dass ein 64-Bit-Paket auf ein 32-Bit-Betriebssystem verteilt wird? Möchten Sie Ihrem Helpdesk erlauben, ausgewählte lizenzfreie Softwarepakete zu installieren? Möchten Sie sicherstellen, dass Software nur installiert wird, wenn ausreichend Lizenzen für das Produkt verfügbar sind?

 

Komplexe Client-Infrastrukturen intuitiv und einheitlich kontrollieren.

Optimieren und automatisieren Sie die Ivanti-Prozesse Ihres Unternehmens mit einem fast spielerisch einfachen aber leistungsstarken Tool.  Die webbasierte Konsole bietet sowohl Administratoren als auch unerfahrenen Benutzern eine Vielfalt an außergewöhnlichen Funktionen.  Kontrollieren Sie Ihre komplette Client-Infrastruktur, auch bei komplexen Anforderungen, einheitlich und prozessorientiert.

Wir helfen, Ihren Job zu erledigen, ohne dass Sie Zeit an „das Wie“ verschwenden. 

 
 

Die             Console bietet Ihnen eine innovative Lösung.

PROAKTIVE BUTTONS
CUSTOM
 INVENTORY
3-STUFIGES SUCH- UND  FILTER-KONZEPT
MEHR
 PERFORMANCE
INDIVIDUELLE ERWEITER-UNGEN

Funktionsbeschreibung

Home

Remote Control Funktionen


Inklusive Remote Control via HTML5 und Ivanti Cloud Service Appliance




Inventar Management


Gibt Ihnen eine schnelle Übersicht über alle wichtigen Inventar-Informationen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen. Erstellen Sie auch Ihre eigenen, benutzerdefinierten Inventarinformationen für Ihre Geräte (z.B. Asset-ID, Kostenstelleninformationen, Hardware/Software-Details, Standort und vieles mehr).




Provisioning Historie


Zeigt den Verlauf Ihrer Betriebssystemverteilung an. Analysieren Sie OS-Provisionierungen. Sie sehen sofort, welche Schritte besonders lange dauern. Minimieren Sie die OS-Provisionierungs-Zeitdauer.




Network Connection Tools


RDP, Trace Route, Ping and Wake On LAN prüfen die Erreichbarkeit der Clients.




Scans initiieren


Starten der Inventar- und Sicherheitsscans sowie Policy Syncs auf Ihren Geräten.




Patch Information


Zeigt die fehlenden Patches und den Reparaturverlauf für jedes Gerät an.




Redeploy Agent


Prozessgesteuert - Re-Installation eines EPM-Agenten, basierend auf der früheren Konfiguration des Clients. Ausgeführt mit einem einzigen Mausklick.




Rename PC


Prozessgesteuert - Nennen Sie Ihre Geräte um, ohne dafür ein lokales Admin-Passwort zu benötigen.




Custom Buttons


Erstellen Sie Ihre eigenen, rollenbasierten Feature-Buttons für Ihren five(9)s Home Screen und öffnen Sie Web-URLs oder starten Sie Executables / Scripts mit Parametern, aus Ihrem Client-Inventar wie "Device Name", "Login Name", "MAC", etc., mit einem Mausklick direkt von Ihrem Home Screen. Bestimmen Sie dabei, wo die Skripte ausgeführt werden. Es ist sogar möglich, diese als angemeldeter Nutzer auf dem Zielgerät auszuführen.




Live Info


Zeigt Live-Informationen zu Ihren verwalteten Geräten, wie z. B. laufende EPM-Prozesse (Inventar-, Sicherheitsscans, aktuelle Downloads) oder Systeminformationen, wie noch verfügbarer Festplattenspeicher.




Client Historie


Zeigt Ihnen alle Änderungen an, die an einem Gerät durch einen Benutzer der five(9)s Console durchgeführt wurden.




Integration von Drittanbietern


Integrationen von Drittanbietern sind einfach möglich. Verwenden Sie z.B. den Nexthink Finder für eine Client Health Bewertung.




Remote Informationen


Zeigt alle Services und Prozesse Ihrer Clients sowie die System- und Applicationlogs von Remote-Computern live an.





Patch

Patch Verteilung


Prozessgesteuert - Patch Verteilung "By Scop" in einem sofort einsetzbarem (out-of-the-box) Patch Prozess mit Pilotgruppen und E-Mail-Feedback.




Do Not Scan


Prozessgesteuert - verschieben Sie ausgewählte Patch-Definitionen in den EPM-Patch-Manager Ordner “Do Not Scan”.




Notfallverteilung


Prozessgesteuert - starten Sie eine Notfall-Patch-Verteilung ohne Genehmigungs-Prozess, wenn akute Sicherheitslücken dies erfordern. Nutzen Sie diese Funktion für das Wiederherstellen von Patches.




Wiederherstellen von Patchs


Prozessgesteuert - entfernen Sie verarbeitete Patch-Definitionen aus der Patch-Verteilung oder den Notfallprozessen und weisen Sie neue Aufgaben zu.





OSD

Betriebssystem Verteilung


Prozessgesteuert - stellen Sie Betriebssysteme über die Funktionen "NewInstall", "Clone" oder "Reinstall" bereit. Anwendungsbeispiel "Reinstall": Mit nur drei Mausklicks sorgt die five(9)s Console dafür, das ein Rechner mit seiner initialen Konfiguration sowie der zugewiesenen Software erneut installiert wird. Anwendungsbeispiel "Clone": Funktionen und Software eines Rechners werden identisch zu einem Referenz-Gerät aufgesetzt. Diese Funktion ist z.B. sehr hilfreich, wenn ein neuer Mitarbeiter einer Abteilung, dieselbe Software und das selbe System wie seine Kollegen benötigt.




Integrierte Software Verteilung


Fügen Sie die Software-Pakete und/oder Software-Profile zu Ihrem OSD-Job hinzu. Die ausgewählten Softwarepakete werden Ihrem Zielgerät automatisch zugewiesen. Um Inkompabilitäten zu verhinden, zeigt Ihnen die five(9)s Console hierbei nur für das Betriebssystem freigegebene Software an.




Anpassen der OSD Einstellungen


Definieren Sie Ihre eigenen OSD-Parameter (z. B. Standort, Organisationseinheit, usw.) und arbeiten Sie mit diesen Parametern flexibel und dynamisch in Ihrem EPM Provisioning Template.





SW Profiles

Software-Profile erstellen


Fassen Sie Ihre Software-Pakete in Profilen zusammen und weisen Sie dadurch zum Beispiel die Standard-Software einer ganzen Abteilung mit einem Klick zu. Verknüpfen Sie diese Software-Profile mit gültigen Betriebssystem-Versionen, um Inkompatibilitäten zu vermeiden.





SWD

Software Verteilung


Prozessgesteuert - wählen Sie Zielgeräte aus und weisen Sie die Softwarepakete oder Profile einem Gerät per Push oder Richtlinie mit nur wenigen Mausklicks zu. Die auswählbaren Pakete und Profile werden nach dem Betriebssystem der Zielgeräte gefiltert, um Inkompatibilitäten zu vermeiden.




Desired State Technologie


Softwarepakete und Profile werden über die Technologie "Desired State“ (wunschgemäßer Zustand) zugewiesen. Auf diese Weise können Sie Geräte, die auf zuvor installierten Betriebssystemen und Softwarepaketen basieren, klonen oder neu installieren.

Anwendungsbeispiel "Reinstall": Mit nur drei Mausklicks sorgt die five(9)s Console dafür, das ein Rechner mit der initialen Konfiguration sowie der zugewiesenen Software erneut installiert wird.

Anwendungsbeispiel "Clone": Funktionen und Software eines Rechners werden identisch zu einem Referenz-Gerät aufgesetzt. Diese Funktion ist z.B. sehr hilfreich, wenn ein neuer Mitarbeiter in eine Abteilung kommt, dieselbe Software und das selbe System wie seine Kollegen benötigt.




Erweiterte Software Verteilung


Planen Sie einfach Ihre Software-Verteilungen in der Zukunft und überlassen Sie die Auslastungssteuerung der five(9)s Console. So stellen Sie sicher, dass Ihr Server nicht überlastet wird. Weiterhin werden Computer aktiv benachrichtigt, sobald Software zur Installation zur Verfügung steht, unabhängig vom eingestellten Policy-Sync-Intervall.





Add Device

Geräte hinzufügen


Fügen Sie ein oder mehrere Geräte zu Ihrer EPM-Datenbank hinzu, indem Sie Barcode-/Seriennummern oder MAC-Adressen verwenden. Ordnen Sie diesen Computern Hostnamen zu und wenden Sie einen definierbaren Status wie "Aktiv", "Reserviert", "Bestand", usw. an. Sogar Ihr selbst definiertes Custom-Inventory kann an dieser Stelle direkt den Endgeräten zugeordnet werden. Nutzen Sie die Massenimport-Funktion, um komfortabel per Excel/CSV-Datei beliebige Informationen zu den Geräten (z.B. Niederlassung, Anschaffungsdatum, zusätzliche Gerätegarantien, etc.) hinzuzufügen. Somit können Sie sehr einfach auch größere Computermengen z.B. für einen Hardwareaustausch anlegen.





Admin

Bearbeiten von Verteilungs-Paketen


Benennen Sie Ihre Softwarepakete für die Ansicht in der five(9)s Console um. Fügen Sie Hersteller-URLs hinzu, um weitere Paketinformationen anzuzeigen. Wählen Sie die zulässigen Betriebssysteme aus und setzen Sie den Paketstatus auf "Produktion" oder "Test", um die Installation von nicht genehmigter Software zu verhindern.




Multi Software Kategorien


Verwenden Sie diese Funktion, um Ihre Softwarepakete in einer oder mehreren "Softwarekategorien" auf der Seite "Distributionspakete" zu gruppieren. Diese Softwarekategorien können nun verschiedenen Benutzerrollen zugewiesen werden. Auf diese Weise können Sie festlegen, dass ein Mitglied einer bestimmten Benutzerrolle nur Pakete verteilen darf, die in seiner zugewiesenen Softwarekategorie enthalten sind.




Verknüpfen von Software-Lizenzen


Verknüpfen Sie Ihre, im EPM Software License Monitoring erstellten Software-Lizenzen, mit Ihren Softwarepaketen in der five(9)s Console und begrenzen Sie die Softwareinstallationen pro Paket auf die Anzahl der Lizenzen, die Sie zur Verfügung haben. Versenden Sie eine Warnung oder verweigern Sie Softwarezuweisungen, wenn die Anzahl der Lizenzen erreicht ist.




Wartungsmodus


Setzen Sie die five(9)s Console in den Wartungsmodus, während Sie Ihren EPM Core Server aktualisieren oder patchen. Während des Wartungsmodus bekommen die Anwender einen Hinweis angezeigt. Der Administrator hat dagegen vollen Zugriff auf die Konsole, um gleich im Anschluss an die Wartung alle Funktionen testen zu können.




Benutzerdefinierte Menüeinträge


Legen Sie benutzerdefinierte Menüeinträge für Ihre five(9)s Console an, um z.B. auf Intranet-Seiten oder zusätzliche webbasierte Produkte schnell von einem zentralen Ort zuzugreifen. Für jede Rolle lassen sich unterschiedliche benutzerdefinierte Einträge berechtigen.




Benutzerdefinierte Inventareinträge


Konfigurieren Sie benutzerdefinierte Inventareinträge als Checkbox, Datum-, Adress-, User-, Eingabe- oder Listenfelder, um Ihren IT-Mitarbeitern weitere Informationen zu Ihren Geräten bereitzustellen. Die benutzerdefinierten Inventareinträge können Sie im Home Screen ändern und werden auf den Seiten "Add Devices", "OSD" and "Status Change" verwendet, um Ihre Optionen zu erweitern, während Sie Ihre Geräte steuern.




Rollen & Rechte


Definieren Sie Rollen und Rechte, um Ihren IT-Mitarbeitern / Mitarbeiter-Gruppen dedizierten Zugriff auf Funktionen und Eigenschaften der five(9)s Console zu geben.




Responsive Web Design


Öffnen Sie die five(9)s Console in Ihrem Web-Browser und passen Sie die Fenstergröße an Ihre Bedürfnisse an. Das neue responsive Webdesign wird Ihren Anforderungen entsprechen und Ihnen immer die beste Visualisierung für alle Funktionen bieten.





 

Die Konsole ist vollständig modular aufgebaut. Um Ihren Anforderungen genau zu entsprechen, bieten wir Ihnen drei Subscription Levels.

Features

System Mgmt.

Base

Deploy

  • five9s Youtube
  • five9s LinkedIn

© 2019 five(9)s GmbH

Industriegebiet Süd E4
63755 Alzenau / Germany

Telefon: +49 6188 44593 100
Fax: +49 6188 44593 266
E-Mail: info@five9s.de

www.five9ssoftware.com