Clean Up

Automatisieren Sie wichtige Wartungsauf-gaben zum Schutz Ihrer Ivanti Endpoint Manager Umgebung 

Wenn Ihr Ivanti Core Server oder das zugehörige Dateisystem ausfällt, steht Ihre gesamte Managed IT-Umgebung nicht mehr zur Verfügung! Wir sind überzeugt, dass die Pflege und Optimierung des Core Servers und der Core Datenbank eine unverzichtbare Best Practice Lösung darstellt, um Ihren Ivanti Core Server vor einem Ausfall nachhaltig zu schützen.

Unsere five(9)s Cleanup Services führen eine Reihe wichtiger Aktionen durch, um zu gewährleisten, dass Ihr Core Server stets mit maximaler Performance arbeitet. Dabei werden das Dateisystem und die Datenbanken Ihres  Core Servers fortwährend optimiert. So  verhindern Sie einen trägen Core Server und schützen die Investitionen in Ihre Managed IT-Umgebung.

 
 

Unsere Cleanup Services stellen für Sie sicher:

VERRINGERUNG IHRES ADMIN-ISTRATIVEN 
WARTUNGS-AUFWANDS
VERMEIDUNG VON SERVER ABSTÜRZEN & AUSFÄLLEN 
GEWÄHR-LEISTUNG 
DER ZUVER-
LÄSSIGKEIT & STABILITÄT
BACKUP IHRER CORE SERVER DATEIEN
SICHER-STELLEN DERPEAK PERFOR-MANCE
AUTOMATI-SIERTE 
WARTUNGS-AUFGABEN

Funktionsbeschreibung

Datenbank Optimierung

Bereinigung der Alerting Protokolle


Jedesmal, wenn ein Managed Client ein Ereignis sendet, erhöht sich die Größe der Alerting-Log-Tabelle in der Ivanti DB. Mit den Ivanti-Standardeinstellungen kann es so schnell passieren, dass Ihre Clients jeden Tag große Mengen an Protokolleinträgen produzieren, wodurch die Größe der Datenbank rapide anwächst, was zu erheblichen Performance Problemen führen kann. Durch die Bereinigung der Datenbankeinträge werden diese möglichen Performance Probleme vermieden.




Optimierung nichtverwalteter Geräte


"Unmanaged Device Discovery" ist ein wertvolles Werkzeug, um Ihre Subnetze nach Geräten zu durchsuchen, die nicht von dem Ivanti Endpoint Manager verwaltet werden. Die Scanergebnisse werden nach Gerätetypen (Clients, Drucker, Infrastruktur, usw.) sortiert und in der Datenbank archiviert, solange Sie diese Einträge nicht zur Bereitstellung von Agentenkonfigurationen für die zugehörigen Geräte verwenden. Wenn Sie nicht verwaltete Geräte bereinigen, werden diese Datenbankeinträge gelöscht, so dass Sie die tatsächlichen Ergebnisse mit Ihren letzten Scans vergleichen können. Veraltete Informationen können so nicht mehr auftreten.




Optimierung Remote Control Log


"Remote Control Logging" auf Ihrem Core Server gibt Ihnen Einblicke zu Remote Control Aktionen auf bestimmte Clients sowie zu bestimmten Benutzern. Dies ist wichtig als Nachweis über durchgeführte Remote Control Sessions.




Optimierung von geblockten Inventareinträgen


"Block Unknown Inventory Items" ist eine Ivanti Funktion, die verhindert, dass unbekannte Inventarobjekte, die vom Inventar-Scanner auf den Clients gesammelt wurden, in der Datenbank gespeichert werden. Diese Liste kann schnell mehrere tausend Einträge enthalten. Verwenden Sie "Cleanup Blocked Inventory Entries", um diese Objekte automatisch zu entfernen.




Bereinigen der Patch Historie


"Patch History" speichert Informationen über erfolgreiche oder fehlgeschlagene Patch-Installationen für jeden einzelnen Client. Mit "Cleanup Patch History" können Sie entscheiden, wie lange diese Informationen gespeichert werden, um zu vermeiden, dass die Datenbankgröße zu stark ansteigt.




Optimierung und Archivierung der Audit Tabelle


Wenn Sie den Audit-Modus für Ihre Endpoint Manager aktivieren, werden alle vom Benutzer vorgenommenen Änderungen an Konfigurationen und Tasks in der Datenbank protokolliert, was zu einer massiven Vergrößerung der Datenbank führt.




Optimierung PXE Boot


Wenn ein Client, der nicht von dem Ivanti Endpoint Manager verwaltet wird (z.B. weil kein Agent installiert ist), über den Netzwerkstart in das PXE-Boot Menü gelangt, wird er in der Datenbank als Bare-Metal-Server mit der MAC-Adresse als Gerätenamen gespeichert. "Cleanup PXE Boots" kann diese Einträge automatisch löschen.




Optimierung geplanter Queries


In der "Scheduled Query Tabelle" wird jedes Mal ein Protokolleintrag erzeugt, wenn ein Task geplant wird, dessen Zielgeräte mit Hilfe einer Query bestimmt werden. Bereinigen Sie diese Einträge und beschleunigen Sie Ihre Query Laufzeit.





Datei Optimierung

Optimierung Errorscans


Eine große Anzahl von Errorscans im LDSCAN-Ordner kann zu Problemen mit dem Ivanti-Inventarserver führen (Abarbeitungsproblem). Diese Scans zu Archivieren hilft Ihnen bei Ihrer Fehlerbehebung.




Optimierung Unsued Task Files


Jeder geplante Task erstellt eine XML- und PMF-Datei mit allen Informationen zu Zielgeräten, Verteilungsmethoden, geplanter Zeit, usw.. Sobald ein geplanter Task abgeschlossen ist, wird eine separate Protokolldatei geschrieben. Dies führt schnell zu einer großen Menge von Dateien, die schnell unübersichtlich werden. Mit dieser Funktion können Sie die Dateien einfach Löschen oder Archivieren, um nur die Informationen, die Sie auch wirklich benötigen, im Blick zu haben.




Optimierung Data Analytics Log Files


Ivanti Data Analytics erstellt eine Vielzahl großer Log-Dateien für Tasks, Sicherheitsscans, Service-Nutzung, usw.. Diese Option löscht oder archiviert veraltete Log-Dateien.




Optimierung Windows Temp


Das Betriebssystem und verschiedene Software-Produkte verwenden den Temp-Ordner, um temporär benötigte Dateien zu speichern. Leider werden diese Dateien und Ordner danach nicht immer bereinigt. Mit der Funktion "Cleanup Windows Temp" können Sie diese Ordner und Dateien in regelmäßigen Abständen löschen, damit die Ordnergröße auf einem Minimum gehalten wird.




Optimierung Ivanti Log Files


Mit Ivanti 9.6 wird Data Analytics automatisch auf jedem Core Server installiert, auch diese Funktion nicht verwendet wird und nicht lizenziert ist. Durch das Bereinigen dieser Protokolldateien wird das Dateiwachstum vermieden.




Optimierung IIS Log


Der Ivanti eEndpoint Manager verwendet eine Vielzahl von Webservice-Funktionen, so dass Internet Information Server Logs sehr schnell in Größe und Menge wachsen. Mit dieser Option können Sie veraltete Protokolldateien löschen oder optional archivieren.




Optimierung Failed Vulscans


Sobald der Ivanti-Web-Service keine Vulnerability-Scans ausführen kann, werden diese in ein bestimmtes Verzeichnis im Core verschoben. Sie bleiben in diesem Verzeichnis gespeichert, auch wenn der Vulnerability Scan-Vorgang wiederhergestellt wurde. In großen Umgebungen, in denen ein täglicher Sicherheits-Scan konfiguriert ist, kann die Ordnergröße mit tausenden von Dateien pro Tag rapide anwachsen. Die Bereinigung oder Archivierung der fehlgeschlagenen VulScans hilft, das Dateisystem im Gleichgewicht zu halten.




Optimierung Ivanti Backups


Bei jeder Patch-Installation speichert der Ivanti Endpoint Manager die ersetzten Dateien in einem Backup-Ordner, um sie bei Problemen für die Wiederherstellung zu nutzen. Durch Bereinigung oder Archivierung dieser Dateien, wird eine Verschwendung von Speicherplatz vermieden.




Optimierung Archive Ordner


Wenn Ihre festgelegte Archivierungsdauer für ein Archiv abgelaufen ist, wird es endgültig gelöscht, um den Speicherplatz auf Ihrer Festplatte wieder freizugeben.





Sonstige Optimierungen

Verschieben von Manual Vulnerabilities in Do Not Scan


Patch-Definitionen mit dem Suffix_Manual im Definitionsnamen können vom Ivanti Patch Manager nicht automatisch heruntergeladen und installiert werden, da für diese manuelle Lizenzvereinbarungen für den Download getroffen werden müssen. Aktivieren Sie unsere Funktion, um diese Patche direkt in den Ordner "Do not Scan" zu verschieben, um so saubere Informationen und Berichte über installierte und fehlende Patches auf Ihren Geräten zu erhalten.




Verschieben von Superseded Patches in Do Not Scan


Aktivieren Sie "Move Superseded Patches to Do Not Scan", um alle Patch-Definitionen, die vollständig durch andere Definitionen ersetzt wurden, automatisch in den Do Not Scan Ordner des Ivanti Patch Managers zu verschieben.




Aktualisierung von IP Addresses für veraltete Geräte


"Update-IP-Adressen für veraltete Geräte" hilft, Probleme zu vermeiden, die auftreten, wenn durch Nutzungszyklen ein Client in der Ivanti-Datenbank eine IP-Adresse verwendet, die bereits von einem anderen Gerät genutzt wird. Diese Funktion hilft durch den regelmäßige Neustart solche Probleme zu vermeiden.




Reset Internet Information Server


Startet die IIS-Dienste regelmäßig neu, um Probleme zu vermeiden und den IIS in einem fehlerfreien Zustand zu halten.




Restart Ivanti Inventory Service


Wenn der Ivanti Inventory Service sich im "aufgehängten Zustand" befindet, führt das zu einer großen Anzahl von Error-Scans oder nicht verarbeiteter Scan-Dateien im LDSCAN-Ordner. Unsere Funktion verhindert durch den regelmäßigen Neustart diese Probleme.




Restart Ivanti Scheduler Service


Unsere Funktion startet den Scheduler-Dienst regelmäßig neu, um nicht verarbeitete Tasks und Policies zu vermeiden, und stellt so sicher, dass eine zuverlässige Kommunikation mit den verwalteten Geräten stattfindet.




Datenbank-Wartung


Bei der Eingabe oder Änderung von Informationen in der Datenbank, können Indizes fragmentiert werden. Die Indexfragmentierung kann auftreten, wenn die logische Reihenfolge der Seiten unterbrochen ist oder wenn eine Indexseite weniger als die maximale Datenmenge enthält, wodurch eine Leerstelle in der Datenseite oder im Index entsteht.




Backup Core Server Dateien


Mit dieser Funktion können Sie wichtige Core-Server-Dateien wie Zertifikate, WinPE-Boot-Images und benutzerdefinierte Scripts sichern.





Settings

E-Mail Settings


Geben Sie die E-Mail-Informationen ein, um benachrichtigt zu werden, wenn eine Bereinigungsaktion ausgeführt wurde.





Scheduler

Aktivierung Scheduler


Aktivieren oder deaktivieren Sie den Cleanup Scheduler je nach Bedarf.




Aktionen


Definieren Sie für jede Funktion unserer Cleanup- und Optimierungs-Lösungen ein Tages- oder Wochenplanungsintervall.





Statistiken

Statistiken


Die Statistiken geben Ihnen einen schnellen und zuverlässigen Überblick über alle bereinigten Objekte und zeigen Ihnen den so eingesparten Speicherplatz an.





Vereinbaren Sie noch heute eine

Produkt-Demo!

  • five9s Youtube
  • five9s LinkedIn

© 2019 five(9)s GmbH

Industriegebiet Süd E4
63755 Alzenau / Germany

Telefon: +49 6188 44593 100
Fax: +49 6188 44593 266
E-Mail: info@five9s.de

www.five9ssoftware.com