Wecken Sie Ihre EPM Kräfte!

Ivanti Endpoint Manager Admin

ivanti endpoint manager training | inhalte

Allgemeiner Umgang mit der Mgt. Console und Inventar

Lernen Sie das Ökosystem des Endpoint Managers kennen und machen Sie sich mit seiner Oberfläche vertraut. Die individuelle Konfiguration der Management Suite, Inventarabfragen und Reports stehen im Vordergrund.

Agenten erstellen und verteilen

Für die Arbeit mit dem Endpoint Manager ist das Wissen um die Agenten essentiell. Daher werden alle Einstellungsmöglichkeiten ausführlich erklärt und Verteilungsstrategien besprochen.

Verteilung von Software­paketen

Softwarepakete sind das Herzstück eines Client Management Systems. Best Practices über die Erstellung und Verteilung von Paketen und Bundles sind das Thema des Tages.

Betriebssystem­verteilung

Das vollautomatisierte OS Deployment ist die hohe Schule des Client Managements. Von der benötigten PXE-Infrastruktur bis zur Erstellung von Provisioning-Templates und der dynamischen Treibereinbindung werden alle wichtigen Themen besprochen.

Patch­management

Das Patchmanagement von Microsoft- und 3rd-Party-Applikationen ist sicherheitsrelevant für jede Firma. Hier sprechen wir über Konzepte und deren Umsetzung. Von händischen Tasks bis hin zur Vollautomatisierung durch Rollout-Projekte.

die power von ivanti | voll ausschöpfen

Im Rahmen des Trainings lernen Sie in fünf Tagen alle wichtigen Module des Ivanti Endpoint Managers kennen. Über die Oberfläche, die grundlegende Konfiguration des Systems und der Agenten bis hin zu Software-, Patch- und Betriebssystemverteilungen werden sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Benutzer alle relevanten Inhalte vermittelt, die zu einem sicheren Umgang mit der Lösung benötigt werden.

Neben dem theoretischen Unterbau stehen allen Teilnehmern virtuelle Testsysteme zur Verfügung, in denen die vermittelten Themen praktisch nachvollzogen werden können.

Weitere Inhaltsdetails finden Sie in unserer untenstehenden Agenda.

09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Begrüßung und Allgemeines
  • Wie sieht eine klassische EPM Infrastruktur aus?
  • Installation und Konfiguration des Coreservers. Worauf muss geachtet werden?
  • Die Oberfläche des EPM den eigenen Bedürfnissen entsprechend einrichten
  • Das Inventar der Clients – Abfragen und Reports
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Agenten-Konfigurationen und Agenten-Settings, worauf kommt es an?
  • Die Verteilung der Agenten in der Praxis – mal automatisch mal von Hand
  • Wie funktionieren die Self-Electing Subnet Services?
  • Die Fernsteuerung und ihre Funktionen
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Welche Arten von Softwarepaketen können verwendet werden (EXE, MSI, etc)?
  • Erstellung von Action-Packages im Baukastenprinzip
  • Softwareverteilungstasks und ihre Möglichkeiten (Software-Portal für User)
  • Dynamische Softwareverteilung und Verteilung aus dem Active Directory heraus
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Die Infrastruktur des OS Deployments und wie wir sie bereitstellen können (PXE)
  • Provisioning-Templates erstellen und verteilen
  • Dynamisches Treibermanagement für unterschiedliche Hardware-Modelle
  • Treibermanagement für das Win-PE
  • Wenn der PXE ausfällt: Erstellung von Bootmedien
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Besprechung eines Best-Practices Patchkonzepts
  • Pilotgruppen und Autofix
  • Umsetzung eines Patchkonzepts mit dem Ivanti Endpoint Manager
  • Methoden zur Verteilung von Patches
  • Automatisierung einer Verteilung durch Rollout-Projekte und Patch Automation

Torsten Zech ist langjähriger Trainer und Senior Consultant im Ivanti Endpoint Manager Umfeld. Seine Kunden reichen von mittelständischen Unternehmen bis hin zu großen, international tätigen Konzernen. Die über viele Jahre aufgebauten Erfahrungen aus der Praxis sind daher integraler Bestandteil des Trainings.

FREIE TERMINE

27. Februar – 3. März 2023

Alzenau

2.499 € zzgl. MwSt. 

12. Juni – 16. Juni 2023

Alzenau

2.499 € zzgl. MwSt.